Bildung ist Zukunft

Wir sind die Jugendabteilung der milliardenschweren ICT Branche. Die Lernenden von heute sind die Fachkräfte von morgen! Die Aufgabe ist die Lernenden auf diesem Weg zu fördern und fordern. Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Bund, Kanton und Privatwirtschaft in der dualen Bildung stärkt den Wirtschaftsstandort Schweiz.


Basislehrjahre (BLJ)

Junger Mensch sitzt leger auf Bürostuhl am PC Arbeitsplatz.

Basislehrjahre - was ist das

Wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Lernenden, Betrieb und unseren Basislehrjahren Informatik und Mediamatik?
Welche Lerninhalte sind in unseren Basislehrjahren Informatik und Mediamatik geplant?

Raketen-Symbol um einen guten Start in die Berufslehre zu symbolisieren.

Bewirb Dich

Du möchtest einen ICT Beruf erlernen? Dann kannst du dich bei unseren Basislehrjahren Informatik oder Mediamatik bewerben. Der ZLI hat in allen Fachrichtungen Informatik und Mediamatik offene Lehrstellen.

Drei junge Menschen üben das Fotografieren. Ein Lernender ist hinter der Kamera und die anderen Lernenden posieren.

Lernende bilden aus

Unsere Lernenden der Basislehrjahre Informatik und Mediamatik bilden aus. Berufsinformationsnachmittage, ICT Kurse für Schülerinnen und Schüler und ICT Kurse für Seniorinnen und Senioren werden durch unsere Lernenden durchgeführt.

Offene Lehrstellen

  • 0 Informatikerin / Informatiker
    Applikationsentwicklung
  • 0 Informatikerin / Informatiker
    Betriebsinformatik
  • 0 Informatikerin / Informatiker
    Systemtechnik
  • 0 Mediamatikerin / Mediamatiker

Weiterbildung

Ein junger Mann symbolisiert einen Teilnehmer aus dem Lehrgang Berufslehre für Erwachsene.

BFE Informatik und Mediamatik

Die Berufslehre für Erwachsene (BFE) bieten wir für Applikationsentwicklung, Systemtechnik und Mediamatik an. Dieser Lehrgang ist genau das Richtige für Umsteigerinnen / Umsteiger, Quereinsteigerinnen / Quereinsteiger und Maturandinnen / Maturanden, welche in der ICT Branche eine Karriere beginnen möchten.

Das Bild zeigt den Unterricht in einem Berufsbildnerkurs. Die Teilnehmenden hören der Kursleiterin aktiv zu.

Berufsbildnerkurs (BBK)

Der fünftägige Kurs ist Pflicht für Betriebe, welche eine Ausbildungsbewilligung erlangen möchten und Lehrverträge abschliessen wollen. Dieser Kurs eignet sich auch gut für die persönliche Weiterbildung von Mitarbeitenden, welche in der Praxisausbildung tätig sind.

Das Bild zeigt eine Gruppe Berufsbildnerinnen und Berufsbildner im Kurs.

Berufsbildner Diplom (BBD)

Mit dem Erreichen des Diploms Berufsbildnerin und Berufsbildner stellen Sie Ihre soziale, fachliche und methodische Qualität in der Ausbildung von Lernenden unter Beweis.

Das Bild zeigt eine Gruppe Menschen, welche intensiv am Lernen und Arbeitn sind.

ICT Assistant

In sechs verschiedenen Kursen können Sie in sechs Monaten in die spannende Welt der ICT reinschnuppern. Danach oder schon während den Kursen können Sie Ihre Karriere in der ICT Branche starten.


ÜK

Symbolisch stellen blaue Vierecke Module und ÜKs dar.

Planung Üks

Das Kursjahr 2014/15 ist in vollem Gange und die ÜK Module sind geplant. Die Einladungen werden ca. sechs Wochen vor Kursbeginn verschickt. Berufsbildnerinnen / Berufsbildner können über ein Login die Einteilung ihrer Lernenden einsehen.


ICT Berufslehre

Junger Mann sitzt am PC und arbeitet. Das Bild symbolisiert den Beruf Applikationsentwicklung.

Applikations-entwicklung

Die Applikationsentwicklerin / der Applikationsentwickler programmiert Lösungen für Kunden. Gut zuhören, verschiedene Varianten für den Kunden entwerfen, die Software schreiben, testen, dokumentieren und auch die Kunden schulen gehören zum Berufsbild.

Junger Mann arbeitet am offenen PC, dies als Symbol für den Beruf Betriebsinformatik.

Betriebsinformatik

Die Betriebsinformatikerin / der Betriebsinformatiker sind Allrounder. Sie stellen den Betrieb und den Unterhalt von Netzwerk, Servern und PCs sicher, so dass alle Benutzerinnen / Benutzer störungs- und unterbruchsfrei arbeiten können.

Ein junger Mann steht vor einem Rack in einem Serverraum. Er symbolisiert den Beruf Systemtechnik.

Systemtechnik

Die Systemtechnikerin / der Systemtechniker planen, realisieren und administrieren Netzwerke. Dazu gehört das Aufsetzen von Servern und PCs, das Überwachen und die Sicherung der Hardware Komponenten, sowie auch das Schützen und Aufbewahren von Daten.

Junge Frau mit einem Fotoapparat an der Arbeiten.

Mediamatik

Die Mediamatikerin / der Mediamatiker sind Fachleute im Media-Umfeld. Sie verfügen über Wissen in Multimedia, Design, Marketing, Informatik und Administration. Sie gestalten und produzieren Inhalte für alle möglichen Medien.


Berufsverband (OdA)

Verschiedene ICT-Symbole um das Thema Berufslehre anbieten zu symbolisieren.

Berufslehre anbieten

Jeder Betrieb, welcher mindestens eine ICT Fachkraft beschäftigt, kann eine Lehrstelle anbieten. Helfen Sie mit die Fachleute von morgen auszubilden. Wir helfen Ihnen dabei den Ausbildungsplatz professionell zu betreiben.

Symbol mit Lorbeerkranz um Meisterschaften zu symbolisieren.

Meisterschaften

Die Berufsmeisterschaften sind der sportliche Wettkampf um die besten beruflichen Leistungen. Über die Regionalmeisterschaften zu den Schweizermeisterschaften hin zu den Worldskills: die Lernenden in der ICT Branche sind hier spitzenmässig unterwegs.

Symbol mit Menschengruppen um Fachgruppen zu symbolisieren.

Fachgruppen

Jeder Ausbildungsbetrieb kann aktiv am jeweiligen Berufsbild mitarbeiten. Die Fachgruppen der OdA sind der Puls für die Neuerungen und das Erkennen von Trends und Entwicklungen in der ICT Branche.

Symbol mit drei Mannsgöggel um Mitwirken zu symbolisieren.

Mitwirken

Als Mitglied beim Berufsverband kann jeder Betrieb aktiv zur Förderung der Grund- und Weiterbildung beitragen. Sei es mit personellen oder finanziellen Ressourcen oder dem Mitwirken in Kommissionen oder Fachgruppen. Nur mit den Profis aus der Berufswelt können die Profis der Zukunft ausgebildet werden.