Informatikerin / Informatiker EFZ
Fachrichtung Systemtechnik

Informatikerin und Informatiker der Fachrichtung Systemtechnik planen, realisieren und administrieren Informatiknetzwerke. Dazu gehören die Installation und Konfiguration von PC Arbeitsplätzen und der Server, aber auch die Überwachung der IT Komponenten, damit sie den Anwendern unterbrechungsfrei zur Verfügung stehen – damit auf einem Drucker auch tatsächlich etwas ausgedruckt werden kann. Sie sind auch für das Backup verantwortlich, damit keine Daten verloren gehen. Sie sorgen für die Sicherheit der Daten, der Systeme und der Netzwerke.


Systemtechniker EFZ

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Volksschule oberste Schulstufe (Sek A
  • Interesse und gute Leistungen Mathematik
  • Interesse und gute Leistungen in naturwissenschaftlichen Fächern
  • Interesse und gute Leistungen der Sprachen Deutsch und Englisch

Berufsanforderungen

  • Gutes logisch-abstraktes Denkvermögen
  • Sinn für theoretische Vorgänge und Abläufe
  • Freude an exakter Denk- und Arbeitsweise
  • Interesse am Lösen komplexer Aufgabenstellungen
  • Freude am Experimentieren
  • Geduld
  • Freude an der Arbeit mit dem Computer
  • Permanente Lernbereitschaft
  • Breites Interessenspektrum
  • Freude an der Arbeit im Team
  • Gute Kommunikationsfähigkeit und gutes Dienstleistungsverständnis

Module Kanton Zürich

Am Lernort Berufsfachschule werden 1'000 Lektionen Informatik in 25 Modulen unterrichtet und am Lernort ÜK sind es 280 Lektionen in 7 Modulen.

Modulbebauungsplan für den Kanton Zürich

Ab Lehrbeginn 2014 (BIVO 2014)

Die Grafik zeigt den Modulbebauungsplan für den Beruf Systemtechnik im Kanton Zürich ab dem Jahrgang 2014.

Bis Lehrbeginn 2013 (BIVO 2004)

Die Grafik zeigt den Modulbebauungsplan für den Beruf Systemtechnik im Kanton Zürich für die Jahrgänge bis 2013.