ICT Fachmann / ICT Fachfrau EFZ
3-jährige Lehre ab 2018

ICT-Fachfrauen/ICT-Fachmänner betreuen Kundinnen und Kunden, selbständig oder in Zusammenarbeit mit anderen Fachpersonen. Sie installieren Hard- und Software, erweitern Gerätekonfigurationen, instruieren Anwenderinnen und Anwender und arbeiten im ICT-Support. Ausserdem gehören die Unterstützung der Benutzerinnen und Benutzer im Umgang mit ICT-Mitteln und die Wartung von ICT-Benutzerendgeräten zu den regelmässigen Tätigkeiten. ICT-Fachmänner/ICT-Fachfrauen kennen die firmenspezifischen Einstellungen der eingesetzten Hardware und der Standardanwendungen/Betriebsapplikationen um bei Installationen und im Supportfall rasch und in hoher Qualität handeln zu können.


ICT Fachmann / ICT Fachfrau EFZ

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Volksschule mittlere Schulstufe (Sek B)
  • Interesse und Freude am Umgang mit Menschen
  • Interesse und gute Leistungen der Sprachen Deutsch und Englisch

Berufsanforderungen

  • Interesse und Flair für alle Arten von Benutzerendgeräten und Informatik
  • Technisches Verständnis, Sinn für Abläufe und Vorgänge
  • Freude an der Arbeit im Team
  • Zuverlässigkeit, exaktes Arbeiten Geduld und Konzentration
  • Bereitschaft zu ständiger Weiterbildung
  • Wille zur Einarbeitung in technischen Neuerungen
  • Selbständigkeit und gute Umgangsformen
  • Dienstleistungsverständnis, gute Kommunikationsfähigkeit

Module Kanton Zürich

Am Lernort Berufsfachschule werden 10 Module Informatik à 60 Lektionen unterrichtet und am Lernort ÜK sind es 4 Module à 6 Tage.

Im ersten Lehrjahr sind zwei Tage pro Woche Berufsfachschule und im zweiten und dritten Lehrjahr noch je ein Tag. Die ÜK Module werden während der Arbeitszeit geplant.