05.10.2017, von Barbara Jasch

Bund finanziert 50 % an Weiterbildung HBB

Lernende, welche Kurse absolvieren, die auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten, werden vom Bund ab dem 1. Januar 2018 direkt finanziell unterstützt. Für Weiterbildungsinteressierte im Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologie lohnt sich ein eidgenössischer Fachausweis oder ein eidgenössisches Diplom im doppelten Sinne: Die Weiterbildung wird vom Bund bis zu 50 Prozent finanziert und ICT-Beschäftigte mit einem entsprechenden Abschluss der höheren Berufsbildung sind auf dem Arbeitsmarkt bei den höchsten Löhnen dabei.

Der Bundesrat hat am 15. September 2017 die Berufsbildungsverordnung angepasst und beschloss die Umsetzung der sogenannten Subjektfinanzierung im Bereich der eidgenössischen Prüfungen ab 2018. Damit werden die Beiträge zugunsten der Höheren Berufsbildung (eidgenössische Fachausweise und Diplome) markant erhöht. Mit dem neuen Finanzierungssystem werden Beiträge direkt an Personen ausbezahlt, die einen vorbereitenden Kurs für einen eidgenössischen Fachausweis- oder ein eidgenössisches Diplom besuchen und anschliessend eine eidgenössische Prüfung z. B. als Informatikerin oder Mediamatiker absolvieren.

Hier geht es zu weiterführenden Informationen von ICT Berufsbildung.

Home News-Liste